Karte von Asien

Karte von Asien
Bild Creator: Tsui
Lizenz: gemeinfrei
Die Originaldatei finden Sie hier.

Thailand

alle Fotos: Sventja Franzen

Thailand Thailand Thailand Thailand Thailand Thailand Thailand

Angeln in Thailand

Angelurlaub in Thailand? Aber klar doch. Etwas unbeachtet von der anglerischen Weltöffentlichkeit ist Thailand ein wahres Angelparadies. Es bieten sich hier reichlich Möglichkeiten, echte Giganten zu angeln.

Die Liste der Großfische in Thailand ist lang, jedoch gibt es hier viele Arten im Süßwasser, die von den Menschen eingeführt wurden und neben den einheimischen Fischarten gedeien. In den warmen und nahrungsreichen Gewässern Thailands wachsen sie allesamt bestens ab.

Einheimische Süßwasserfische:

  • Siamkarpfen: Gewicht bis zu 100 kg
  • Schlangenkopffisch
  • Mekong Riesenwels: Gewicht bis 150 kg

Eingeführte Süßwasserfische:

  • Arapaima (Pirarucu, Arapaima gigas): bis zu 2,5 Meter lang und bis über 200 kg schwer; der Arapaima ist ursprünglich im Amazonas heimisch
  • Rotflossen-Antennenwels
  • Alligatorhecht: er ist normalerweise im Amazonas heimisch und im Süden der USA
  • Baramundi: seine Heimat ist der indopazifische Raum, der lebt im Süß- und im Brackwasser. Diese Barschart wird bis zu 2 Meter lang und 65 kg schwer, er ist sehr kampfstark und wohlschmeckend.
  • Chinesischer Karpfen
  • Schwarzer Pacu
  • Schlangenkopffisch, Hubschrauberwels, Rotkopfwels und andere

Alle oben genannten Fischarten finden Sie in Thailand nicht nur in den natürlichen Gewässern, es gibt auch eine sehr große Vielzahl angelegter Gewässer, die mit guten Fischen besetzt sind. Angeln gehört in Thailand zum Leben dazu.

Die künstlichen Angelgewässer werden als Fishing Parks bezeichnet. Sie werden zumeist gut bewirtschaftet und mit gezüchteten Arapaimas und Baramundis besetzt. Das Angeln in diesen Gewässern ist schon alleine aufgrund der Größe der Angelfische eine echte Herausforderung für den Angler.

Die Liste der Geheimtipps von Fishing Parks ist sehr lang. Kürzer dürfte da die Liste der Gewässer sein, die nicht viel zu bieten haben. Da die Fishing Parks die Lebensgrundlage ganzer Familienclans bilden, werden sie sehr sorgsam gehegt und gepflegt. In den meisten Fishing Parks gilt Catch and Release.

Zu den bekanntesten natürlichen Gewässern Thailands gehört der Mekong Fluss, der allerdings wie die meisten Flüsse Thailands überfischt ist. Im Chao Phraya River können Sie den Chao Phraya Wels fangen, die kapitalen Exemplare sind zwar wie so oft seltener, aber schöne Fische sind immer drin.

Die vielen kleinen Flüsse, Bäche, Kanaäle und Seen laden zum Angeln ein, sie beherbergen eine Vielzahl unterschiedlichster Fischarten. Außer in der Nähe von Tempelanlagen oder Staudämmen darf hier fast überall geangelt werden.


Meeresangeln in Thailand

Eine gut ausgebaute anglerische Infrastruktur wie in Europa, Amerika und den Big Game Zentren Afrikas sollte man in Thailand nicht voraussetzen. Es gibt aber viele Fischer, die für ein moderates Geld Angler mitnehmen und an die Riffkanten fahren. Teilweise sind diese Boote auch schon mit Angeln ausgestattet.

Geangelt wird vielfach mit Streifen von Tintenfischen an einer sehr einfachen Montage. Zielfische sind Streifanbarsche und Zackenbarsche, Lippfische und Doraden. Wer Glück hat, erwischt dabei einen Barracuda, Rochen oder Hai.

Bei Touren auf kleinen Angelbooten steht man häufig dichtgedrängt an der Reling, Tüddel mit dem Angelnachbarn ist da vorprogrammiert. Wer das Angeln entspannt angeht, hat damit dann keine Probleme, denn man hat einen schönen Tag auf dem Wasser, Fisch und nette Kontakte an Bord. Der Schwerpunkt ist hier die Freizeitgestaltung in freier Natur.

Wer Big Game möchte, sollte seine Tour im Vorfeld sehr gut planen. Achten Sie bei der Auswahl der Bootscharter, dass Sie sich mit dem Skipper und der Crew verständigen können. Wenn alle englisch sprechen und verstehen können, ist die Grundlage gelegt für erfolgreiche Touren. Die Preise sind noch moderat, so dass der Angler sich auch ein Boot alleine chartern kann ohne es mit anderen zu teilen.

Die Zielfische beim Schleppen auf Großfische sind Barracuda, Segelfische, Marline, Wahoos und Thunfische. Ausserdem werden gezielte Touren auf Giant Trevally angeboten. Big Game Ausrüstung ist zumeist auf den Booten vorhanden. Das Zentrum der Big Game Fischerei ist Phuket, auch Pattaya ist im Kommen. Es ist aber zu erwarten, dass sich auch in anderen Häfen Big Game Boote etablieren werden.


Weitere Informationen zum Urlaub in Thailand:

Thailändisches Fremdenverkehrsbüro
Berthmannstraße 58
60311 Frankfurt
Telefon: 069 - 138 13 90
www.thailandtourismus.de



Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.